Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Montaigne [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Michel de Montaigne stand im Mittelpunkt, der herausragende Wegbereiter der Philosophishen Praxis. Und natürlich - was sonst? - sind es seine „Essais”, die uns beschäftigen werden.

Ihnen habe ich schon die schönsten Motti entnommen. Beispielsweise:

„Ich lehre nicht, ich erzähle.”

Oder:

„Das herrlichste Meisterstück eines Menschen ist, recht zu leben. Alle andere Dinge, regieren, Schätze sammlen, bauen, sind nur kleine Anhänge, und aufs höchste Hülfsmittel.”
Essais III, 428

Oder:

„Hast du dein Leben zu bedenken und zu führen gewußt? so hast du das größte aller Werke vollbracht ... Deine Gesittung an den Tag zu legen, nicht Bücher zutage zu fördern ist dir aufgetragen, und nicht, daß du Schlachten und Provinzen, sondern daß du Ordnung und Ruhe deiner Lebensführung gewinnest. Unser großes und herrliches Meisterwerk ist: richtig leben. Alle anderen Dinge, Herrschen, Schätzesammeln, Bauen, sind höchstens nur Anhängsel und Beiwerke.”
(Übersetzung Lüthy S. 875)

Die Auswahl, die ich herumgeschickt habe:

„Von der Schulmeisterei” I, 25

„Gleiches Vorhaben, verschiedene Folgen” [Der Essay über das Vertrauen ‒ den hat uns Friedrich vorgestellt] I, 24
(leider nicht in der Lüthy-Auswahl ...)

„Daß unsere Empfindung des Guten und Bösen großenteils von der Meinung abhängt, die wir davon haben” (I,14)
(Sowohl als Kurz- als auch Langfassung)

„Von der Einsamkeit” (1,39)

„Von der Freundschaft” (I,28)
(Dieser Essay hat Achim zu durchaus eigenen Erwägungen inspiriert.)

„Von der Erfahrung” (III, 13)
(sein letzter Essay)

Ich hatte außerdem eine recht lesenswerte Rezension der neuen Stilett-Übersetzung von Elke Schmitter aus der ZEIT dazugetan.

Tatsächlich hat dann Lukas (statt "Von der Erfahrung") den Essay über die Gewohnheit referiert.
Und Frances hat von einigen grundsätzlichen Erfahrungen ihrerseits mit der Lektüre berichtet.

Ich selbst habe mir am Freitag im Rahmen des Freitag-Vortrags den Essay „Von der Reue” (III, 2) vorgenommen, in dem es allerdings um „Reue” nur am Rande geht. Interessanter ist die dort von ihm vorgenommene Umkehrung des später berühmt gewordenen „Kammerdiener”-Theorems, wonach selbst der größte und bedeutendste Held ein solcher nicht für seinen Kammerdiener ist.

Zuletzt noch drei Literaturhinweise:

Über Montaigne gibt es „als Klassiker” die Biographie von Hugo Friedrich (Bern 1949; Francke-Verlag) und Jean Starobinskis wirklich vorzügliche Monographie „Montaigne. Denken und Existenz” (München Wien 1986; Hanser-Verlag).
Eine gute Zusammenstellung von Stellungnahmen und Aufsätzen zu ihm liegt im Diogenes-Verlag, hg. v. Daniel Keel, vor: „Über Montaigne”. (Zürich 1992; darin u.a. der Essay von Emerson, „Montaigne oder der Skeptiker”, Ausschnitte aus Stafan Zweigs Buch, „Mein Beruf, meine Kunst ist zu leben”, weiteres von André Gide, der Montaigne sehr schätzte, ein Aufsatz von Horkheimer, „Montaigne und die Funktion der Skepsis” - dazu viele Kurzstellungnahmen.)

 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Der 6. (letzte) „Lehrgang Philosophische Praxis”



Für den nächsten „Lehrgang zur Philosophischen Praxis”, der 2018 starten wird, findet im Dezember ein Vorbereitungs-Wochenende  statt.

Die „Philosophische Herbst-Akademie” in Sils Maria



So., 24., bis Sa., 30. Sept. 2017

  Sechs Tage - ein Thema:

   Der junge Nietzsche


Siehe alles Nähere dazu hier.

„Studientag Philosophie” an der VHS Neuss



Sa., 25. Nov. 2017

  Die Freuden der Freude

Siehe alles Nähere dazu hier.

In neuer Auflage erschienen:



Gerd B. Achenbach:
„Vom Richtigen im Falschen”

Auf Wegen philosophisch inspirierter Lebenskönnerschaft

Näheres dazu hier.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP