Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Lehrgang PP 8. Block Rousseau [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Vor allem beschäftigten uns die "Bekenntnisse" Rousseaus, die sich als das Dokument lesen lassen, in dem der Auftritt des (ersten) modernen Menschen inszeniert ist.

Es hat uns aber auch die Frage beschäftigt, was es für die Art und Weise dieses Philosophierens bedeutet, wenn Rousseau den entscheidenden Anstoß zu seinem unvergleichlichen Werk in der Form einer "Vision" (oder Eingebung oder Inspiration) erhielt. (Dazu hat Laura referiert.) Die entsprechenden Berichte davon finden sich einerseits in seinen "Bekenntnissen" (Insel-TB-Ausgabe S. 493ff.) und im zweiten der vier "Briefe an den Herrn Präsidenten von Malesherbes,das wahre Gemälde meines Charakters und die wahren Beweggründe meiner ganzen Aufführung enthaltend" vom 12. Jan. 1762 (in: Schriften, Bd. I, S. 483f.
Ergänzend ließe sich dazu lesen:
Jean Starobinski: Rousseau, S. 79f.
Robert Spaemann, Rousseau, S. 11f.

Ich selbst habe am Freitag, den 8. April, abends jene Abhandlung vorgestellt, die Rousseau als Preisschrift zur Beantwortung der Frage der Akademie von Dijon einreichte und die schließlich auch preisgekrönt wurde. Der Titel: "Abhandlung über die Frage, ob die Wiederherstellung der Wissenschaften und Künste zur Läuterung der Sitten beigetragen hat? Von einem Bürger Genfs". Es ist jene Schrift, die Rousseaus radikale "Wendung" vollzieht, die schließlich die Moderne heraufbeschwor ...

Besonders wichtig am Wochenende wurden aber Rousseaus Berichte von seinen Gesprächen mit den beiden Geistlichen Gautier und Gaime, die später in die Gestalt des "savoyischen Vikars" im "Emile" aufgingen, denn hier haben wir Beratungen im Sinne der Philosophisichen Praxis vor Augen, von denen der Beratende Bericht gibt.

Hier noch einige Literatur-Angaben:

Jean-Jacques Rousseau, Bekenntnisse. Aus dem Französischen von Ernst Hardt. Mit einer Einführung von Werner Krauss. (insel taschenbuch it 823) (20 €)

drs., Schriften in 2 Bänden, hg. v. Henning Ritter, 1981 (Ullstein Materialien) (antiquarisch günstig zu bekommen!)

Empfehlenswert außerdem:

Robert Spaemann, Rousseau. Bürger ohne Vaterland. Von der Polis zur Natur. 1992 (Serie Piper 579)
96 Seiten ISBN-10: 3492105793 ISBN-13: 978-3492105798 (für ca. 4 € antiquarisch erhältlich)

Oder (identisch, nur neu jetzt bei Klett-Cotta):

Robert Spaemann, Rousseau. Mensch oder Bürger: Das Dilemma der Moderne,
Klett-Cotta, 156 Seiten, 2008, ISBN-10: 3608942459 ISBN-13: 978-3608942453 (14,95 €)

Jean Starobinski, Rousseau. Eine Welt von Widerständen
FISCHER Taschenbuch, 576 Seiten, 2012, ISBN-10: 3596194377
ISBN-13: 978-3596194377 (12,99 €)

Ernst Cassirer/Jean Starobinski/Robert Darnton, Drei Vorschläge, Rousseau zu lesen
FISCHER Taschenbuch, 113 Seiten, 1989, ISBN-10: 359626569X
ISBN-13: 978-3596265695 (antiquarisich für ca. 4 € erhältlich)

Hier die Ankündigung des Films auf der Seite "Moviepilot":
Der 1712 in Genf geborene Jean-Jacques Rousseau steht wie kaum ein anderer für die Philosophie der Aufklärung. Sein Denken gab der Französischen Revolution Impulse, und seine innovativen politischen wie gesellschaftlichen Konzepte stellten die Träume von bürgerlicher Individualität auf eine theoretische Basis. Er gilt als großer Autor und Philosoph, als Vordenker der Französischen Revolution und Ideengeber für Robespierre. In seinem Traum von einer besseren Zukunft hörte Jean-Jacques Rousseau nie auf, sich zu empören, sich zu ereifern und Missstände und Ungerechtigkeiten anzuprangern. Aber wer und wie war der Mensch Jean-Jacques Rousseau? Im Mittelpunkt der Dokumentation Jean-Jacques Rousseau – Nichts zu verbergen stehen zahlreiche Auszüge aus Rousseaus autobiografischen, gesellschaftskritischen und theoretischen Schriften, die dank der Leistung des Schauspielers Roger Jendly ihre ganze Ausdrucks- und Schlagkraft entfalten. Wie die Gedanken und Theorien des Dichterphilosophen in den Kontext der heutigen modernen Welt passen, vermitteln die Kommentare verschiedener Rousseau-Spezialisten. Sie fügen sich zu einem facettenreichen Bild des Einzelgängers und Wanderers zwischen Welten, der es in einzigartiger Weise verstand, aus persönlichen Erfahrungen heraus zu theoretischen, allgemeingültigen Aussagen zu gelangen.

Der Film ist in Wahrheit besser als dieser Ankündigungstext - man mußte ihn nur mit den "richtig eingestellten" Augen ansehen ... - worum wir uns bemüht haben.

 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Der 6. (letzte) „Lehrgang Philosophische Praxis”



Für den nächsten „Lehrgang zur Philosophischen Praxis”, der 2018 starten wird, findet im Dezember ein Vorbereitungs-Wochenende statt.

„Studientag Philosophie” an der VHS Neuss



Sa., 25. Nov. 2017

  Die Freuden der Freude

Siehe alles Nähere dazu hier.

In neuer Auflage erschienen:



Gerd B. Achenbach:
„Vom Richtigen im Falschen”

Auf Wegen philosophisch inspirierter Lebenskönnerschaft

Näheres dazu hier.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP