Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Texte und Tonträger [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Dr. Gerd B. Achenbach: Søren Kierkegaard, porträtiert von Odo Marquard

Freitag-Vortrag vom 31. März 2023
CD Nr. 627
oder: Wie ein bekennender Skeptiker den Dänen und melancholisch-humoristischen Proto-Existentialisten ins recht Licht rückt, um ihn uns näherzubringen.
Søren Kierkegaard gilt gemeinhin - und zwar zu Recht - als der Vordenker des sogenannten „Existenzialismus”.

Das hat in den siebziger Jahren mein Lehrer Odo Marquard zum Anlaß genommen und als Herausforderung aufgefaßt, gleich zwei Vorlesungszyklen zur Existenzphilosophie zu halten, die verdientermaßen viel Beachtung fanden.

Leider bin ich seinerzeit erst unmittelbar nach jener Vorlesungsreihe als Doktorand zu ihm nach Gießen gekommen, so daß ich diese hochgelobte Präsentation des existentiellen Philosophierens zu meinem Bedauern nicht mehr miterleben konnte.

Doch glücklicherweise sind diese Vorlesungen später (2013) als handliches kleines Reclam-Bändchen herausgekommen unter dem unprätentiösen Titel: „Der Einzelne. Vorlesungen zur Existenzphilosophie”.

Und ich? Ich werde mich nun noch einmal als gelehriger Schüler erweisen, indem ich Kierkegaards Philosophie - eine letztlich schwer zu fassende, furiose, literarisch bezaubernde Gedankenbewegung - unter Hinzuziehung der Marquardschen Übersichtlichkeit vorstelle.

Beispielsweise: Was heißt - wie man spröde der Existenzphilosophie nachsagt -, die „Existenz” gehe der „Essenz” voraus, das „Daß” dem „Was”? Und wie konnte es überhaupt dazu kommen, daß der Mensch nicht mehr weiß, w a s und wozu er ist, was sein „Wesen” ausmacht, seine „Bestimmung”, und er nun für alle diese Fragen selbst zuständig wird? Eine ganz andere Frage ist noch, ob und inwieweit er dieser Notwendigkeit gerecht wird, gerecht zu werden vermag ...

Doch dazu dann mehr an diesem Abend, der für alle, die mögen, am nächsten Tag - und gleich im Rahmen eines ganzen Tages-Seminars - fortgesetzt werden kann. Dann mit Textunterlagen, die den Teilnehmern als Arbeitsgrundlage zur Verfügung gestellt werden.
 
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Frühlingstage im Landhaus Himmelpfort am See


Der verschlossene Himmel
oder: Auf der Suche       nach der verlorenen Freiheit


     21. April bis 25. April 2924

Alles Nähere hier

Das neue Buch ist erschienen:             „Philosophie der      Philosophischen Praxis”



       Alles Nähere dazu hier!

Das Buch: „Zur Einführung der Philosophischen Praxis”



  Jetzt auch als pdf-Dokument!

       Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel



1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.

Unsere Anschrift


  
„Haus der Philosophischen Praxis”
Albert-Dimmers-Str. 49
51469 Bergisch Gladbach
02202 59646
post@gerd-achenbach.de laura.adrian@web.de
.

 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP