Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Texte und Tonträger [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Gerd B. Achenbach: Wie es zur geistigen Wende in Deutschland kam I (über Botho Strauss' "Anschwellender Bocksgesang")

Freitag-Vortrag vom 5. Oktober 2018
CD Nr. 546
Inzwischen läßt sich der Anbruch der geistigen Wende in Deutschland datieren -
gemeint ist das Ende der links-oppositionellen Mentalität als Intellektuellennorm
sowie das zunächst noch zaghafte Erkunden tabuisierten Geländes: Es war 1993,
als zunächst Botho Strauß’ Essay „Anschwellender Bocksgesang” im SPIEGEL erschien,
dann, in unmittelbarer Folge in den Heften 25 und 26 des Hamburger Magazins,
Hans Magnus Enzensbergers „Ausblicke auf den Bürgerkrieg” und Martin Walsers
Zwischenruf „Deutsche Sorgen”. Wer diese drei Texte heute nochmals liest ahnt,
was damals in Bewegung geriet und sich heute - mit der gewöhnlichen Verspätung
und dem ebenso erwartungskonformen Absinken des Niveaus - als neue Opposition
in Szene setzt; zum Kummer der Etablierten, die ihre reine Denkungsart durch’s Beteuern blanken Unverständnisses bekunden.
Solchem Unverständnis sollen die drei nachfolgend angekündigten Freitagabende abhelfen ...

Freitag, 5. Oktober:

„Anschwellender Bocksgesang”:
Botho Strauß’ Essay als die Fanfare,
„Die selbstbewußte Nation” als Echo

Welches Datum wäre wohl geeigneter als ein Freitag, der auf den unselig
abverlangt-aufgenötigten 3. Oktober als Nationalfeiertag folgt, um an diesen Essay
zu erinnern, der zunächst im SPIEGEL erschien und wenig später die erste Sammlung
neu orientierter „Beiträge zu einer deutschen Debatte” nach sich zog, die Anthologie
„Die selbstbewußte Nation”, hg. von Heimo Schwilk und Ulrich Schacht?

Wer heute in dieser Sammlung blättert, begegnet darin allen Themen, die inzwischen
auf die Straßen und Plätze durchgesickert sind, wo sie freilich peinlich schrill und laut
Getöse machen. Hier auswahlweise einige Zitate - einzig aus den Überschriften
zusammengesammelt -:
„Die Liebe zum eigenen Land”, „Über den Selbsthaß der Deutschen”, „Erde und Heimat”,
„Eigenes und Fremdes”, „Eine neue demokratische Rechte”, „Der Kampf gegen die
linke Meinungsdominanz”, „Der Krieg der Geschlechter”, „Die Renaissance der Geopolitik”,
„Die erstarrten Rituale der Moderne”, „Europa und Nation. Die Notwendigkeit der Souveränität”.

Botho Strauß' Essay ist im SPIEGEL-Archiv frei zugänglich.

 
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Eine Neuerung:                       Die Hegel-Reihe!



Der 250. Geburtstag des      Meister-Denkers!
Dazu Freitag-Vorträge
     und Samstag-Seminare.
Alles Nähere dazu hier!

Die „Herbst-Akademie” auf Schloß Weitenburg/Tübingen



Hegel und Hölderlin anläßlich ihres 250. Geburtstags: Die Geburt d. deutschen Idealismus
  24. bzw. 25. bis 27. Sept. 2020
      Alles Nähere dazu hier!

„Klassik im Kloster”



Beethoven - im Ernst
Konzert - Vorträge - Gespräche

  24./25. Oktober 2020
      Alles Nähere dazu hier!

Der „Studientag Philosophie”      in Neuss



Courage, Mut und Tapferkeit
  7. November 2020
         Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel


1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP