Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Texte und Tonträger [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Gerd B. Achenbach: "Zum 100. Geburtstag von E. M. Cioran"

Freitag-Vortrag am 8. April 2011
CD Nr. 317
Um für diesmal schlicht zu reden: Cioran ist ein „Phänomen”.

Ich bringe dafür ein paar Indizien bei, zitiere aus Überschriften, die man sich für dieses Phänomen einfallen ließ.
Sloterdijk zum Beispiel in seinem „Du mußt dein Leben ändern” betitelt einen der einleitenden Essays: „Pariser Buddhismus. Ciorans Exerzitien”. Ein zweifelhafter Aufmacher ...

Doch schauen wir uns ein paar Titel von Artikeln an, die in der ZEIT versucht wurden:

„Schlaflos in den Abgrund”,
„Nein zum Leben. Der radikale Zweifler unter den zeitgenössischen Denkern”,
„Tiefseetaucher des Schreckens”,
„Verzweiflung, welch Wollust”,
„Leidenschaft der Vergeblichkeit”
„Der untägste Mensch in Paris”.

Und dazu ein paar beliebige Überschriften aus der FAZ:

„Abrechnung mit Gott”,
„Gipfelsturm der Verzweiflung”,
„Kolporteur des Nichts”,
„Triumph der Niederlage”,
„Ein lebensbejahender Meister der Verneinung”.

Eine philosophische Zeitschrift ("Information Philosophie") titelte: „Der Privatnachdenker”.

Und Thomas Stölzel hat seine „Begegnungen mit Cioran” überschrieben: „Ein Säulenheiliger ohne Säule”. Na ja.
Man scheint Paradoxa nötig zu haben, wenn es gilt, diesen Außenseiter und Einzigartigen vorzustellen ...

Ich bekenne: Ich verdanke diesem Menschen viel. Er hat mein Leben heiterer, nachdenklicher gemacht.
(Eine preiswerte 2085-Seiten-Ausgabe seiner Werke in einem Band ist bei Suhrkamp erschienen.)

Eine kleine Sammlung herausgeschriebener Zitate, die ich mir früher einmal bei der Lektüre einiger Werke Ciorans notiert hatte, finden Sie auf unserer Homepage hier.
 
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Außerordentliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Philosophische Praxis GPP


      am 14. Juni 2024

... und ein letzter Freitag-Vortrag zum Abschied im Anschluß daran.

Gerd B. Achenbach:
Die Philosophische Praxis als paradigmatische Wendemarke


Alles Nähere hier.

Das neue Buch ist erschienen:             „Philosophie der      Philosophischen Praxis”



       Alles Nähere dazu hier!

Das Buch: „Zur Einführung der Philosophischen Praxis”



  Jetzt auch als pdf-Dokument!

       Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel



1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.

Unsere Anschrift


  
„Haus der Philosophischen Praxis”
Albert-Dimmers-Str. 49
51469 Bergisch Gladbach
02202 59646
post@gerd-achenbach.de laura.adrian@web.de
.

 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP