Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Das philosophische Tagesseminar am Samstag [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Die Bildergalerie im Seminarraum: Repräsentativ vertreten sind einige der hier „anwesenden” Geister ...

Die Bildergalerie im Seminarraum: Repräsentativ vertreten sind einige der hier „anwesenden” Geister ...

Die dargestellten Denker von links nach rechts (2. u. 3. Reihe jeweils mit 2/ und 3/ gekennzeichnet).
Sokrates | Epiktet 2/Aurel | Cusanus | Montaigne 2/Spinoza 2/Rousseau | Lessing | Kant 2/Hegel 3/Feuerbach 4/Marx | Goethe 2/Schelling | Schiller 2/Novalis | Schopenhauer 2/Nietzsche | Kierkegaard 2/Dostojewski 3/Tolstoi | Th. Mann 2/Fontane | Kafka 2/Beckett | Freud 2/C.G.Jung | Heidegger 2/E.Jünger 3/C.Schmitt | Wittgenstein 2/Simmel* | Bloch 2/Horkheimer u. Adorno 3/Benjamin | Gadamer 2/Spaemann 3/Luhmann u. Blumenberg | Marquard 2/Rohrmoser
* Unter Simmel hängt inzwischen außerdem ein Porträt von Scheler.

Das philosophische Tagesseminar am Samstag


Im Rahmen des „Studienkurs Philosophische Praxis” wird mit den bedeutenden Stationen des philosophischen Denkens bekanntgemacht (siehe hier::de/kurs_pp_programm.asp]]. Und das geschieht jeweils wie folgt: Am Freitag wird zunächst mit einem konzentrierten Freitag-Vortrag möglichst grundsätzlich in das Werk des jeweiligen Autors (Philosophen, Denkers) eingeführt, dann aber, am nächsten Tag, in Gestalt eines philosophischen Tagesseminars diese erste Kenntnis vertieft, und zwar in aller Regel u. a. durch die gemeinsame Arbeit an ausgewählten Textpassagen, die alle angemeldeten Teilnehmer zuvor bereits zugeschickt bekommen haben.
Das ganze geht dabei atmosphärisch recht locker zu. So essen wir in der Mittagspause gemeinsam (das Essen nach Wahl wird geliefert) und abends gibt es dann ein umfangreiches kaltes Büfett. Kaffee-Pausen zwischen den einzelnen Abschnitten, in denen natürlich auch Tee getrunken werden kann mit Naschereien dazu, verstehen sich von selbst. Und abends, von 20:00 bis ca. 21:00 Uhr, beschließt dann eine letzte, entspannte Runde den gemeinsamen Samstag.
Sowohl an den Freitagabend- als auch an den Tagesveranstaltungen am nächsten Tag (Samstag) können Interessenten - nach vorheriger Anmeldung - jederzeit auch einzeln teilnehmen, also ohne Teilnehmer an dem gesamten dreijährigen Programm zu sein.
Übrigens: „dreijähriges” Programm ... - die Reihe wird ohnehin fortgesetzt werden.

Ansonsten gilt:

Wir beginnen am 10:30 Uhr und die erste Arbeitseinheit geht bis 13.00 Uhr.
Nach der Mittagspause geht es von 15:00 - 18:30 Uhr weiter. „Offiziell” Schluß ist gegen 21:00 Uhr, doch gewöhnlich schließt sich daran noch eine gemütliche Runde an.

Kosten: Das Samstag-Programm umfaßt 8 Ustd. [à 15 €], so daß für den Besuch des Tagesseminars 120 € fällig werden.
Wer nicht nur am Samstag teilnimmt, sondern Freitagabend und Samstag, zahlt statt 30 € für den Freitagabend nur 25 €. Das ergibt für das gesamte Wochenende 145 €.

Übrigens: Manche möchten zu den geweils behandelten Philosophen gern noch weiteres lesen, was sich in erheblichem Umfang in unserer Bibliothek (~ 10.000 Bände) findet und ausgeliehen werden kann. Darum hier ein paar Einblicke in unsere Bibliothek:

Goethe u.a.
[+]

Literatur
[+]

Thomas Mann
[+]

Hegel
[+]

Nietzsche
[+]

Große Philosophie des 20. Jah.s
[+]

 
Blick in den Seminarraum:

Der Seminarraum   Foto: Uwe Völkner, FOX-Foto

Der Seminarraum Foto: Uwe Völkner, FOX-Foto
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Frühlingstage im Landhaus Himmelpfort am See


Der verschlossene Himmel
oder: Auf der Suche       nach der verlorenen Freiheit


     21. April bis 25. April 2924

Alles Nähere hier

Das neue Buch ist erschienen:             „Philosophie der      Philosophischen Praxis”



       Alles Nähere dazu hier!

Das Buch: „Zur Einführung der Philosophischen Praxis”



  Jetzt auch als pdf-Dokument!

       Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel



1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.

Unsere Anschrift


  
„Haus der Philosophischen Praxis”
Albert-Dimmers-Str. 49
51469 Bergisch Gladbach
02202 59646
post@gerd-achenbach.de laura.adrian@web.de
.

 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP