Gesellschaft für Philosophische Praxis (GPP) [www.g-pp.de]
Philosophische Seminare und Informationen zur Philosophischen Praxis


Navigation überspringen || Startseite der GPP

Standard-Navigation:


Aktuelle Seiten-Auswahl:


Termine (Archiv) [GPP - Gesellschaft für Philosophische Praxis] || nach oben springen || Startseite der GPP

Ist Menschen dazu zu verhelfen, gut zu leben, gut zu sein?

Ist Menschen dazu zu verhelfen, gut zu leben, gut zu sein?
26.08.2016, 20:00 Uhr
Seminarraum der GPP in Paffrath
Vortrag Dr. Achenbach
Die Ankündigung ist sehr zurückhaltend ausgefallen, lautet also nicht: Wie ist Menschen dazu zu verhelfen ...? usw.
Diese Behutsamkeit ist bedachte Absicht: Steckt doch hinter ihr die uralte (schon die klassischen Griechen wie den Proto-Philosophen Sokrates beschäftigende) Frage, ob etwa „Tugend lehrbar sei”. War das nicht im Grunde das Problem, das bis heute die Therapeuten umtreibt? Und - nach ihnen - auch den philosophischen Praktiker?
Es ist zugleich die Frage, die sich - in abgewandelter Gestalt - der Begründer aller Existenzphilosophie, also Søren Kierkegaard stellte. Dessen Philosophieren aber beschäftigt den „Lehrgang zur Philosophische Praxis”, der sich an diesem Wochenende in unserem Hause diesem Denker und Aufstörer, diesem Provokateur aller bürgerlichen Behaglichkeit: Kierkegaard, widmen wird.
Vielleicht darf schon jetzt das Wenige verraten werden: Mit aller „Ratgeber-Literatur” hat das, was Kierkegaard in Anschlag brachte, jedenfalls nichts zu tun ...
Vielmehr hat er die Frage, was ein „gutes Leben” sei, auf philosophieangemessene Weise schwierig gemacht.
Denn er begriff: Es ist ein riesiger Unterschied, ob ich das Leben „ästhetisch” (wie er es nannte), sagen wir: egoistisch, lustbilanziert, anerkennungsorientiert taxiere; oder „ethisch” - was nicht ein „du sollst!”, sondern letztlich ein aufgeklärtes „ich will!” impliziert -; oder „religiös” auffasse ... - wobei: Was Kierkegaard unter dieser von ihm selbst sein Leben lang gesuchten Kategorie des „Religiösen” verstand, das an diesem Abend verständlich zu machen wird die Zeit nicht ausreichen. So werde ich es bei Andeutungen belassen (müssen).

Bildquelle: Wikipedia (Kierkegaard um 1840)
 




Weitere Informationen (alle Seiten) || nach oben springen || Startseite der GPP

Warenkorb

Noch keine Artikel

Herbst-Akademie - Zum 200. Geburtstag auf den Spuren Fontanes in Brandenburg



„Irrungen, Wirrungen” - oder:
Eine Einladung, die Menschen zu unterscheiden

29. Sept. bis 3. Okt. 2019
Alles Nähere dazu hier!

Der „Studientag Philosophie” in Neuss



Gesellschaft mit menschlichem Antlitz - ein utopischer Entwurf
9. Nov. 2019, 10:30 - 17:00 Uhr
Alles Nähere dazu hier!

Meine Dissertation über Hegel


1981 in Gießen bei Odo Marquard zum Thema „›Selbstverwirklichung‹ oder ›Die Lust und die Notwendigkeit‹. Amplifikation eines Hegelschen Kapitels aus der ›Phänomenologie des Geistes‹” abgelegt, ist ab jetzt hier im pdf-Format  nachzulesen.

In neuer Auflage erschienen:



Gerd B. Achenbach:
„Vom Richtigen im Falschen”

Auf Wegen philosophisch inspirierter Lebenskönnerschaft

Näheres dazu hier.

Neu: Audio-CDs sortiert


  
Die Texte und Tonträger der Philosophischen Praxis ab sofort nach Themen und Namen sortiert! Stöbern Sie im Katalog.
 


Seitenende || nach oben springen || Startseite der GPP